Aktionen

Hauptseite

Aus Pattern Language Wiki

Das Pattern-Language Wiki ist eine offene Plattform zum Nachlesen und Entwickeln von Mustersprachen für die Planung von REGIONEN, STÄDTEN, GEBÄUDEN und KONSTRUKTIONEN. Man kann diese Planungsmethode verwenden, um ein Haus für sich und seine Familie zu planen; man kann sie verwenden, um zusammen mit seinen Nachbarn die eigene Stadt und Umgebung zu verbessern. Und Sie bietet eine Einführung in die tatsächlichen Vorgänge des Bauens.


Wie du an diesem Projekt mitarbeiten kannst, erfährst du unter Erste Schritte und in unserem Projektportal.


A Pattern Language


253 MUSTER für STÄDTE, GEBÄUDE und KONSTRUKTIONEN
von Christopher Alexander 1977


Buch kaufen beim Löcker Verlag:

A New Pattern Language


80 PATTERN FOR GROWING REGIONS
von Michael W. Mehaffy 2020


Buch kaufen bei Amazon

New Pattern / Your Pattern


Aktuelle Muster aus Wettbewerben, Workshops und Projekten'
von unterschiedlichen Autoren


A Pattern Language

Das Buch „Eine Muster Sprache“ von Christopher Alexander


Dieses Wiki basiert auf der Arbeit von Christopher Alexander, der zu den Fragen des Bauens und der Architektur eine Sonderstellung einnimmt. Er geht von der Überzeugung aus, dass es eine selbstverständliche Fähigkeit gibt, zeitlose Dinge zu schaffen, dass diese Fähigkeit aber weithin — und vor allem bei den professionellen Gestaltern verschüttet wurde. Er unternimmt in seinem Gesamtwerk den Versuch, dieses Vermögen wieder aufzuspüren.


Die Muster-Sprache (A Pattern Language) ist zunächst eine Planungshilfe. Die „Muster" sind Antworten auf Entwurfsprobleme. Wie hoch soll eine Fensterbrüstung sein? Wie viele Geschosse soll ein Gebäude haben? Wie viel Siedlungsfläche sollen Gras und Bäume einnehmen? Der Maßstab dieser Bausteine reicht von „unabhängigen Regionen" bis zur „schmalen Deckleiste".


Die Muster-Sprache erinnert an ein Regelwerk und ist auch tatsächlich wie eine Check-Liste beim Entwerfen verwendbar. Die Muster sind aber nur die Ergebnisse der vorangehenden Argumente und Gedankengänge. Jedes Muster besteht aus einer Problemstellung, einer Erörterung des Problems mit einer Illustration und aus der Lösung. Das Verständnis dieser Gedankengänge ermöglicht es auch, für den konkreten Fall weitere - oder andere - Schlussfolgerungen zu ziehen.


Auf rationale Weise spürt Alexander jenen Qualitäten der gebauten Umwelt nach, die vielfach als irrational angesehen werden.


Einführung


Eine Muster-Sprache

Band 1, The Timeless Way of Building [Zeitloses Bauen], und Band 2, A Pattern Language [Eine Muster-Sprache], bilden die zwei Hälften eines einzigen Werks. Das vorliegende Buch liefert eine Sprache für Bau und Planung; das andere liefert die Theorie und die Anweisungen zum Gebrauch der Sprache. Dieses Buch beschreibt ausführlich die Muster für Städte und Nachbarschaften, für Häuser, Gärten und Räume. Das andere Buch gibt die Unterweisung, die es ermöglicht, diese Muster anzuwenden, wenn ein Gebäude oder eine Stadt entsteht. Dieses Buch ist der Quellentext zum zeitlosen Bauen; das andere ist seine Verwirklichung und sein Ursprung.

>> zum Artikel ...

Auswählen einer Sprache

Alle 253 Muster bilden zusammen eine Sprache. Sie schaffen ein in sich geschlossenes Bild einer ganzen Region - mit der Fähigkeit, solche Regionen in Millionen verschiedener Formen, in unendlicher Vielfalt aller Einzelheiten zu erzeugen. Freilich ist auch jede kurze Folge von Mustern aus dieser Sprache selbst wieder eine Sprache für einen kleineren Teil der Umwelt; und diese kleine Liste von Mustern hat dann wieder die Fähigkeit, eine Million Parks, Wege, Häuser, Werkstätten oder Gärten zu erzeugen.

>> zum Artikel ...

Übersicht der Muster-Sprache

IEine Muster-Sprache hat eine Netzstruktur. Das wird in The Timeless Way of Building ausführlich erklärt Wenn wir nun das Netz einer Sprache benutzen, benutzen wir es immer als Reihenfolge; wir gehen die Muster durch,indem wir immer von den größeren Mustern zu den kleineren fortschreiten, von jenen, die Strukturen schaffen, zu jenen, die diese Strukturen verfeinern, und dann zu jenen, die die Verfeinerungen verfeinern ....

>> zum Artikel ...

Städte

Wir beginnen mit jenem Teil der Sprache, durch den eine Stadt oder Gemeinde definiert wird. Diese Muster können keinesfalls mit einem Schlag "entworfen" oder "gebaut" werden - nur geduldige und schrittweise Entwicklung, daraufhin angelegt, daß jede individuelle Maßnahme zur Entstehung dieser größeren, umfassenden Muster beiträgt, wird langsam und sicher über Jahre ein Gemeinwesen herbeiführen, das diese umfassenden Muster enthält.

>> zum Artikel ...

Gebäude

Hier werden die übergeordneten Muster ergänzt, die eine Stadt oder eine Gemeinde definieren. Wir beginnen jetzt jenen Teil der Sprache, die Gebäudegruppen und Einzelgebäuden ihre Form gibt, dreidimensional auf dem Grundstück. Das sind die Muster, die "entworfen" oder "gebaut" werden können - die Muster, die die einzelnen Gebäude und den Raum zwischen Gebäuden definieren. Zum ersten Mal behandeln wir Muster, die innerhalb der Kontrolle von Einzelpersonen oder kleinen Personengruppen liegen, die diese Muster in einem Zug realisieren können.

>> zum Artikel ...

Konstruktion

In dieser Phase haben wir einen vollständigen Entwurf für ein einzelnes Gebäude. Wenn die gegebenen Muster befolgt wurden,so hat man ein Schema der Räume, sei es mit Stecken auf dem Boden markiert oder auf einem Stück Papier - etwa aufeinen halben Meter genau. Man kennt die Höhe der Räume, die ungefähre Größe und Lage der Fenster und Türen, und man weiß ungefähr, wie die Dächer des Gebäudes und die Gärten anzuordnen sind.

>> zum Artikel ...


Gedanken zur Sprache


Die Poesie der Sprache

Eine Mahnung zur Vorsicht. Diese Sprache kann, wie das Englische oder das Deutsche, ein Medium der Prosa oder der Lyrik sein. Der Unterschied zwischen Prosa und Lyrik besteht nicht darin, daß verschiedene Sprachen verwendet werden, sondern darin, daß dieselbe Sprache verschieden verwendet wird. In einem gewöhnlichen englischen oder deutschen Satz hat jedes Wort eine einzige Bedeutung; und ebenso hat der Satz eine einzige, einfache Bedeutung. In einem Gedicht ist die Bedeutung viel dichter. Jedes Wort hat mehrere Bedeutungen; und der Satz als ganzer beinhaltet eine enorme Dichte von ineinander greifenden Bedeutungen, die insgesamt das Ganze erleuchten.

>> zum Artikel ...

Kulturelle Differenz der Übersetzung

Schon die Übersetzung des Titels bringt eine kulturelle Differenz zutage. Pattern und Muster haben alle Bedeutungen gemeinsam; auch die einer „Vorlage", nach der man arbeiten kann. Aber weder den „Mustergatten" noch den „Musterbetrieb" könnte man durch das Wort Pattern wiedergeben; und die Muster-Sprache ist nichts für Musterschüler..

>> zum Artikel ...





A New Pattern Language for Growing Regions:

Places, Networks, Processes



A Collection of 80 New Patterns for a New Generation of Urban Challenges

A further contribution guided by the book A Pattern Language: Towns, Buildings, Construction


Michael W. Mehaffy, and Yulia Kryazheva, Andrew Rudd, Nikos A. Salingaros

With Contributions By

Ana Gren, Steve Mouzon, Laura Petrella, Sergio Porta, Laurence Qamar, Yodan Rofè

And Other Collaborators and Reviewers


Introduction


Who is this book for

One of the most pressing needs today is to improve the quality of urban development for growing regions around the world — to maximize the benefits that urbanization can bring, while minimizing the potential problems and negative impacts for the future. To that end, this volume presents a so-called “pattern language” of a number of urban development best practices that have been identified through research at Sustasis Press, and with partners at KTH University, the University of Strathclyde, and a number of other universities, research centers, and individual collaborators.

>> read more ...

Table of Contents (NPL)

The sections of this book offer patterns at a number of different scales — as did the 1977 book — but addressed to new challenges, including rapid urbanization, new urban technologies (like autonomous vehicles), and the particular challenge of developing urban public spaces. (This is a key focus of the New Urban Agenda, and a particular focus of our own research work as well.) Several sections also include new kinds of patterns as well — at least new by the standards of the 1977 book — including patterns devoted to retrofit processes (such as slum upgrading, and so-called “sprawl repair”), more detailed geometric patterns, and also implementation tool patterns (including community design and building processes, and financial tools). This focus on patterns of process represents an expansion of the earlier focus on patterns of configuration within human environments.


Förderer


Wien Kultur.jpg