Aktionen

59 Ruhige Hinterseiten

Aus Pattern Language Wiki

(Weitergeleitet von Ruhige Hinterseiten)
RUHIGE HINTERSEITEN
RUHIGE HINTERSEITEN


... Tanzen auf der Straße, Imbissstände, ein oder zwei Außenräume, ein Platz beim Theater, Zelte und Markisen werden es noch lebendiger machen — KLEINE PLÄTZE (61), TANZEN AUF DER STRASSE (63), ÖFFENTLICHES ZIMMER IM FREIEN (69), IMBISSSTÄNDE (93), FUSSGÄNGERSTRASSE (100), MARKISENDÄCHER (244)


❖ ❖ ❖


Jeder, der im Lärm, in Büros mit vielen Leuten arbeiten muss, braucht Pausen und Erholung in Ruhe in einer natürlicheren Umgebung.


Die Promenade entlang der Seine, mitten durch Paris, ist eine klassische „ruhige Hinterseite" mitten in einer Stadt. Vorn Geschäft und vom Verkehr kommen Leute herunter, um am Fluss entlang zu schlendern, wo eine ruhige und nachdenkliche Stimmung herrscht.


Sehr oft hat man das Bedürfnis nach solchen Orten in Universitäten erkannt; da gibt es ruhige Spazierwege, die Leute zum Nachdenken, zur Erholung oder zu privaten Gesprächen benutzen. Ein schönes Beispiel ist die Universität von Cambridge: Jedes "college" hat seine „Rückseite" - ruhige Höfe, die zum Fluss Cam reichen. Aber das Bedürfnis nach ruhigen Hinterseiten ist nicht auf Universitäten beschränkt. Es besteht überall, wo Menschen in dichtbevölkerten, lärmbelasteten Gebieten arbeiten.


Um dieses Bedürfnis zu befriedigen, könnten wir uns alle Gebäude mit einer Vorder- und einer Hinterseite vorstellen. Wenn man die Vorderseite dem Straßenleben zuordnet - Autos, Einkauf, Zulieferung -, dann kann die Hinterseite der Ruhe gewidmet sein.


Wenn die Hinterseite ruhig sein soll, ein Ort, wo man nur: natürliche Geräusche hören kann - Wind, Vögel, Wasser muss sie geschützt sein. Gleichzeitig muss sie von den Gebäuden, zu denen sie gehört, etwas entfernt sein. Das könnte ein Spazierweg in einiger Entfernung hinter den Gebäuden sein, vielleicht durch kleine Privatgärten getrennt, in seiner Länge durch richtige Mauern und dichte Bepflanzung völlig geschützt.


Ein uns bekanntes Beispiel ist der Weg durch die Einfriedung der Kathedrale in Chichester. Auf jeder Seite dieses Weges ist eine hohe Ziegelmauer; entlang des Weges sind Blumen gepflanzt. Er führt von der Kathedrale weg, parallel zur Hauptstraße der Stadt, aber in einer gewissen Entfernung von ihr. Auf diesem Weg, weniger als einen Block von den belebtesten Straßenkreuzungen der Stadt, kann man die Bienen summen hören.


Wenn man eine Anzahl solcher Wege miteinander verbindet, entsteht langsam ein bandähnliches System kleiner Hinterseiten, angenehmer Gassen abseits vom Wirbel der Straße. Da das Geräusch von Wasser beim Entstehen dieser Art von Ruhe eine bedeutende Rolle spielt, sollten diese Wege immer an TEICHE UND BÄCHE (64) anschließen. Je länger diese Wege sind, umso besser.



Daraus folgt:


Versieh die Gebäude in den belebten Stadtteilen mit ruhigen „Hinterseiten" auf der lärmabgewandten Seite. Leg entlang der ruhigen Hinterseite einen Weg an, genügend entfernt vom Gebäude im vollen Sonnenlicht, aber durch Mauern und Gebäude und die kleine Entfernung vom Lärm geschützt. Der Weg soll keine Abkürzung für eiligen Fußgängerverkehr sein. Verbinde ihn mit anderen Wegen, sodass sich ein langes Band ruhiger Gassen ergibt, die an den örtlichen Teichen und Flüssen und an den örtlichen Grünflächen zusammenlaufen.


Illustration aus „A Pattern Language“
Illustration aus „A Pattern Language“


❖ ❖ ❖


Wenn möglich, leg die Hinterseiten zum Wasser - TEICHE UND BÄCHE (64), STEHENDES WASSER (71) - und zu noch vorhandenen großen Bäumen außerhalb des Verkehrs - PLÄTZE UNTER BÄUMEN (171); verbinde sie mit ERREICHBAREN GRÜNFLÄCHEN (60); und schütz sie vor Lärm durch Mauern oder Gebäude GARTENMAUER (173)

Muster: Städte


1 UNABHÄNGIGE REGIONEN

2 DIE VERTEILUNG DER STÄDTE

3 STADT-LAND-FINGER

4 LANDWIRTSCHAFTSTÄLER

5 MASCHENNETZ VON LANDSTRASSEN

6 KLEINSTÄDTE

7 DAS LAND

8 MOSAIK AUS SUBKULTUREN

9 STREUUNG DER ARBEITSSTÄTTEN

10 DER ZAUBER DER STADT

11 LOKALVERKEHRSZONEN

12 GEMEINDE VON 7000

13 SUBKULTUR-GRENZE

14 IDENTIFIZIERBARE NACHBARSCHAFT

15 NACHBARSCHAFTSGRENZE

16 ÖFFENTLICHES VERKEHRSNETZ

17 RINGSTRASSEN

18 NETZWERK DES LERNENS

19 NETZ DER NAHVERSORGUNG

20 MINI-BUSSE

21 HÖCHSTENS VIER GESCHOSSE

22 NEUN PROZENT PARKPLÄTZE

23 PARALLELE STRASSEN

24 HEILIGE STÄTTEN

25 ZUGANG ZUM WASSER

26 LEBENSZYKLUS

27 MÄNNER UND FRAUEN

28 EXZENTRISCHER KERN

29 RINGE VERSCHIEDENER DICHTE

30 KNOTEN DER AKTIVITÄT

31 PROMENADE

32 EINKAUFSSTRASSE

33 NACHTLEBEN

34 UMSTEIGESTELLE

35 MISCHUNG DER HAUSHALTE

36 ABSTUFUNGEN DER ÖFFENTLICHKEIT

37 HAUSGRUPPE

38 REIHENHÄUSER

39 WOHNHÜGEL

40 ÜBERALL ALTE MENSCHEN

41 GEMEINSCHAFT VON ARBEITSSTÄTTEN

42 INDUSTRIEBAND

43 UNIVERSITÄT ALS OFFENER MARKT

44 LOKALES RATHAUS

45 KRANZ VON GEMEINSCHAFTSPROJEKTEN

46 MARKT MIT VIELEN GESCHÄFTEN

47 GESUNDHEITSZENTRUM

48 WOHNEN DAZWISCHEN

49 ÖRTLICHE STRASSEN IN SCHLEIFEN

50 T-KREUZUNGEN

51 GRÜNE STRASSEN

52 NETZ VON FUSS- UND FAHRWEGEN

53 HAUPTORTE

54 STRASSENÜBERQUERUNG

55 ERHÖHTER GEHWEG

56 RADWEGE UND STÄNDER

57 KINDER IN DER STADT

58 VERGNÜGUNGSPARK

59 RUHIGE HINTERSEITEN

60 ERREICHBARE GRÜNFLÄCHE

61 KLEINE PLÄTZE

62 AUSSICHTSPUNKTE

63 TANZEN AUF DER STRASSE

64 TEICHE UND BÄCHE

65 GEBÄRHÄUSER

66 GEHEILIGTER BODEN

67 GEMEINSCHAFTSFLÄCHEN

68 SPIELEN MIT ANDEREN KINDERN

69 ÖFFENTLICHES ZIMMER IM FREIEN

70 GRABSTÄTTEN

71 STEHENDES WASSER

72 LOKALER SPORT

73 ABENTEUERSPIELPLATZ

74 TIERE

75 DIE FAMILIE

76 HAUS FÜR EINE KLEINFAMILIE

77 HAUS FÜR EIN PAAR

78 HAUS FÜR EINE PERSON

79 DAS EIGENE HEIM

80 SELBSTVERWALTETE WERKSTÄTTEN UND BÜROS

81 KLEINE UNBÜROKRATISCHE DIENSTLEISTUNGEN

82 VERBINDUNG ZWISCHEN BÜROS

83 MEISTER UND LEHRLINGE

84 TEENAGER-GESELLSCHAFT

85 LADENSCHULEN

86 KINDERHAUS

87 GESCHÄFTE IN PRIVATBESITZ

88 STRASSENCAFE

89 LEBENSMITTELGESCHÄFT AN DER ECKE

90 BIERHALLE

91 GASTHOF

92 BUSHALTESTELLE

93 IMBISSSTÄNDE

94 SCHLAFEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT